Kindertag im Bezirk Göttingen

Die Kinder aus dem Bezirk Göttingen erlebten einen schönen, freudigen und sonnigen Kindertag in der Nähe von Göttingen. Sie konnten sich vielseitig betätigen und auch schon auf den Kindergottesdienst am nächsten Tag einstimmen.

Am Samstag, 9. September 2006, erfreuten sich Kinder aus dem Bezirk Göttingen bei Spiel, Spaß und sonnigem Wetter auf einem für sie organisierten Kindertag. Ab 11 Uhr kam Leben auf das Schulgelände in Hetjershausen bei Göttingen. Neben Bischof Rainer Knigge und seiner Frau nutzen auch viele anwesende (Groß-) Eltern, Lehrkräfte und Vorsteher diese schöne Gelegenheit zum Austausch und mischten sich unter die Kinder.

Bischof Rainer Knigge begrüßte alle Anwesenden und begann den Kindertag mit einem Gebet. Dann gab Bezirksevangelist Joachim Richter (Göttingen), der mit tatkräftiger Unterstützung vieler helfenden Händen diesen Tag geplant und organisiert hatte, einige organisatorische Hinweise.

Das vielfältige Kreativangebot konnte sich sehen lassen: Ob beim Windlichtbasteln mit bunten Papieren, Muscheln und diversen Herbstdekorationen, Filzen von Taschen oder kreativem Fließen-Verzieren - der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Es wurden Tontöpfe bemalt und mit Transparentpapier zu Trommeln "verwandelt" oder mit fachkundiger Hilfestellung Luftballons zum Beispiel zu Tiermotiven geformt.

Im sportlichen Bereich durfte natürlich Fuß- und Basketball nicht fehlen. Es gab aber auch reichlich Kletter- und Spielangebote auf dem idyllisch gelegenen Schulgelände. Wer nach Kreativität und sportlichen Aktivitäten mal ein wenig Zeit zum Durchatmen brauchte, konnte seine Sinne u.a. auf einer "Fühl-Straße" testen oder sich zum Beispiel mit Tiermotiven das Gesicht schminken lassen.

Bei einer Rallye, zu der kleine Teams aus Kindern und Erwachsenen gebildet wurden, mussten Aufgaben gelöst werden. Es war aber auch Sportlichkeit und Geschick beim Schätzen gefragt. Einige Jugendliche aus der Gemeinde Göttingen leiteten die einzelnen Spielstationen und hatten mindestens genauso viel Spaß wie größere und kleinere Kinder.

Niemand musste an diesem Tag hungrig sein, denn neben einem gestellten Grill, auf dem das mitgebrachte Grillgut gegrillt wurde, gab es auch noch einen Hotdog-Stand und ein buntes und reichhaltiges Kaffee- und Kuchen-Buffet. Der Duft frisch gebackener Waffeln lockte auch so manchen vom Sportplatz.

Die für den Altarschmuck gebastelten Sonnenblumen und einige miteinander gesungene Lieder stimmten die Kinder schon auf den Bezirkskindergottesdienst am nächsten Tag in Nörten-Hardenberg ein. Evangelist Rainer Geffers (Göttingen) hielt den Kindergottesdienst mit dem Textwort "Lasset die Kindlein zu mir kommen" (Markus 10,14).

akli

Fotogalerie